Imagebild Abfallwirtschaft Germersheim
Spezialentsorgung

Spezialentsorgung

Was für Mensch und Umwelt gefährlich ist, muss speziell entsorgt werden.
Asbestzementplatten: Fest gebundene Asbestzement produkte können Sie gegen Gebühr bei den > Wertstoffhöfen Berg und Rülzheim. Erfragen Sie bitte die Anlieferungsbedingungen."
Autoteile und Autowracks: Sie dürfen nur bei dafür zugelassenen Autoverwertern angeliefert werden.
Bauabfälle und Bauschutt, belastet: Beides muss speziell entsorgt werden. Wir helfen Ihnen mit Adressen weiter.
Bitumenplatten: Sie fallen vor allem beim Abriss von Gebäuden an. Sie können Teer enthalten und müssen speziell entsorgt werden > SUEZ Süd
Chemikalien: Kleine Mengen aus Privathaushalten werden im Rahmen des Problem mülls eingesammelt oder können bei der Problemmüll-Sammelstelle angeliefert werden. Bei größeren Mengen wenden Sie sich bitte an die > SAM GmbH
Dachpappe: siehe Bitumenplatten
Elektro-Speicherheizgeräte: siehe Nachtspeicheröfen
Erdaushub, belastet: Bauabfälle und Bauschutt, belastet
Fernseher: > Elektrogeräte
Heizöl: Größere Mengen müssen von Tankreinigungsfirmen entsorgt werden. Adressen finden Sie in den > Gelbe Seiten
Kühlschränke: > Elektrogeräte
Mineralfasern: Sie werden als Glas-oder Steinwolle zur Wärme- und Schallisolierung eingesetzt. Sie können diese Abfälle, vorausgesetzt sie sind luftdicht verpackt, bei den > Wertstoffhöfen anliefern.
Nachtspeicheröfen:Asbestprodukte, bei denen die Fasern nur schwach gebunden sind, wie z. B. Leichtbauplatten oder Wärmedämmungen aus Elektro-Speicherheizgeräten, dürfen nur durch fachkundige Unternehmen entsorgt werden. Ob Ihr Gerät asbesthaltige Bauteile enthält, können Sie beim Hersteller, bei der Pfalzwerke AG (Tel. 0 62 34/93 08 11) oder bei Alba-R-plus in Lustadt, Waldstraße 130 (Infos: Tel. 072 62/61 21 00) erfragen.
Ölfässer und -tanks: Gereinigte Behälter können Sie gegen Gebühr bei den > Wertstoffhöfen anliefern. Verunreinigte oder befüllte Behälter müssen von Spezialfirmen entsorgt werden, siehe Heizöl
Schlachtabfälle und Tierkadaver: Sie müssen gesondert entsorgt werden und dürfen auf keinen Fall in den Bioabfall. Weitere Informationen erhalten Sie vom Veterinäramt der Kreisverwaltung (Tel. 07274/53305)

Abfallwirtschaft:
> Ihre Ansprechpartner
Entsorgungspartner:
> SUEZ Süd