Imagebild Abfallwirtschaft Germersheim

Archiv der aktuellen Meldungen 2017

Zwei kostenlose Sperrmülltermine pro Jahr "auf Abruf" ab 2018, verffentlich am 03.08.2016
Zweimal im Jahr haben Sie die Möglichkeit jeweils 5 cbm Sperrmüll abholen zu lassen. Der Sperrmüll ist ab 2018 ausschließlich "auf Abruf". Das heißt nach telefonischer oder schriftlicher Anmeldung bei Fa. SUEZ Süd erhalten Sie innerhalb von ca. drei Wochen einen Abfuhrtermin. Es gibt vier Sperrmüll-Arten: Möbelholz, Elektrogeräte, Metall und den Rest-Sperrmüll. Türen und Fenster sowie alles Holz das bei Bau und Renovierung anfällt gehören nicht zum Sperrmüll. Diese Abfälle nehmen die Wertstoffhöfe gegen Gebühr entgegen. Sämtliche Elektrogeräte, auch Fernseher, Kühlschränke und Gefriergeräte, werden mit dem Sperrmüll kostenlos abgeholt. Bei Fragen zum Sperrmüll nutzen Sie bitte das kostenlose Servicetelefon von Fa.SUEZ Süd: Tel. Nr. 0800-2676266. Mehr Informationen gibt es auch im Abfall-ABC und hier auf unseren Seiten. > Sperrmüll
Aktion Saubere Landschaft am 4. März 2017, verffentlich am 17.11.2016
Auch dieses Jahr sind alle engagierten Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Germersheim herzlich dazu eingeladen, beim Umwelt-Frühjahrsputz mitzumachen. Weite Teile unserer Natur sind nach dem Winter leider übersät mit Unrat aller Art, vor allem an Wald- und Feldrändern aber auch entlang der Straßen. Jedermann ist bei der "Aktion Saubere Landschaft" sehr willkommen. Wer mitmachen möchte, kann sich bei seiner Orts- bzw. Verbandsgemeinde oder seiner Stadtverwaltung melden, da die Sammelaktionen in der Regel von den örtlichen Bürgermeistern organisiert werden. Als kleines Dankeschön gibt es für alle Mitstreiter einen zünftigen Imbiss und eine gute Stimmung ist sowieso garantiert.
Infos zur Sperrmüllabfuhr in unserem Landkreis - weiterhin zwei Termine pro Jahr, verffentlich am 09.01.2017
Ab 2018 wird der Sperrmüll ausschließlich "auf Abruf" abgeholt. Sie haben weiterhin zwei kostenlose Sperrmülltermine pro Jahr, die Sie bei Fa. SUEZ telefonisch oder schriftlich beantragen. Innerhalb von ca. drei Wochen nach Beantragung erhält man einen Abholtermin. Es gibt vier Sperrmüll-Arten: Möbelholz, Elektrogeräte, Metall und den Rest-Sperrmüll. Türen und Fenster sowie alles Holz das bei Bau und Renovierung anfällt gehören nicht zum Sperrmüll. Diese Abfälle nehmen die Wertstoffhöfe gegen Gebühr entgegen. Sämtliche Elektrogeräte, auch Fernseher, Kühlschränke und Gefriergeräte, werden mit dem Sperrmüll kostenlos abgeholt. Bei Fragen zum Sperrmüll nutzen Sie bitte das kostenlose Servicetelefon von Fa.SUEZ Süd: Tel. Nr. 0800-2676266. Mehr Informationen gibt es auch im Abfall-ABC und hier auf unseren Seiten: > Sperrmüll
Testphase: ausschließlich Sperrmüll auf Abruf in Verbandsgemeinde Rülzheim und Gemeinde Jockgrim , verffentlich am 09.01.2017
In der Verbandsgemeinde Rülzheim mit den Orten Kuhardt, Hördt, Leimersheim und Rülzheim sowie in Jockgrim wird im Rahmen einer Testphase 2017 der Sperrmüll ausschließlich auf Abruf abgeholt. Das bedeutet, dass in diesen Orten 2017 kein fester Sperrmülltermin im Abfallkalender vermerkt ist. Wer aus diesen Orten einen Sperrmülltermin benötigt kann Sie sich telefonisch mit der Entsorgerfirma SUEZ Süd in Rülzheim unter der Telefonnummer 07272/7005-46 oder per Mail (auf der Homepage unter Bürgerservice/Formulare)in Verbindung setzen. Der Abholtermin liegt in der Regel innerhalb der auf die Anmeldung folgenden drei Wochen. Der genaue Abfuhrtermin wird rechtzeitig von Firma SUEZ mitgeteilt. Abgeholt wird Sperrmüll bis zu einer Menge von fünf Kubikmetern.
Abfallkalender 2017 in pdf-Version ausdruckbar, verffentlich am 10.01.2017
Die Abfallkalender 2017 für den Landkreis Germersheim sind hier auf unserer Homepage in der Druckversion zu finden, die den verteilten Abfallkalendern entspricht. Denn unsere Abfallkalender sind neben der Tabellenversion auch in einer pdf-Variante hinterlegt. Diese finden Sie wenn Sie hier auf unserer Startseite oben links den roten Button „Abfall-Kalender 2017“ anklicken und nach Auswahl der Tonnengröße, des Ortes und eventuell der Straße die darüber liegende Textspalte "zur kompletten Druckversion (pdf) Ihres Kalenders" anklicken. Der Kalender kann nach Bedarf ausgedruckt werden.
Neue Annahmeregelung für Styropor-Dämmplatten an den Wertstoffhöfen, verffentlich am 11.01.2017
HBCD-haltige Dämmmaterialien (Styropor, Styrodur) sind kein gefährlicher Abfall mehr und werden ab sofort wieder an allen Wertstoffhöfen im Landkreis Germersheim angenommen. Bei der Anlieferung an den Wertstoffhöfen ist zu beachten, dass die Anliefermenge von Dämmstoffen auf zwei Kubikmeter pro Tag und Anlieferer begrenzt ist. Da diese Abfälle unter die Kategorie „Abfälle zur Verbrennung“ fallen betragen die Entsorgungsgebühren 348,00 €/t bzw. 52,00 €/cbm. Größere Mengen aus gewerblicher Herkunft können an unseren Wertstoffhöfen nicht angenommen werden. Diese müssen über private Entsorgungsunternehmen entsorgt werden. Hintergrund: Vom 01.10.2016 bis 28.12.2016 waren die Dämmstoffe, die das Flammschutzmittel Hexabromcyclo- dodecan (HBCD) enthalten als gefährlicher Abfall eingestuft und mussten separat erfasst und gesondert entsorgt werden, was bundesweit zu Entsorgungsengpässen führte. Inzwischen sind diese Dämmstoffe vom Gesetzgeber wieder als nicht gefährlicher Abfall eingestuft, zunächst befristet bis 27.12.2017.
Winterliches Wetter erschwert Müllabfuhr, verffentlich am 11.01.2017
Aufgrund der winterlichen Witterung mit zum Teil langanhaltenden Schneefällen sind einige Straßen im Landkreis Germersheim nur unter erschwerten Bedingungen für Müllfahrzeuge zu befahren. Mit der Folge, dass einige Abfalltonnen nicht zum angegebenen Termin angefahren werden können und teilweise Leerungen ganz ausfallen. Wenn möglich sollten nicht entleerte Tonnen einfach zum nächsten Leerungstermin bereitgestellt werden. Eventuelle Beistellungen werden dann kostenlos mitgenommen. Bei dringenden Entsorgungsengpässen allerdings (z.B. in großen Wohnanlagen) sollte man die Entsorgungsfirmen Fa. Suez, Rülzheim (Tel. 0800/2 67 62 66) oder Fa. Südmüll, Gelber Sack (Tel. 0800/770 10 01) direkt kontaktieren.
Ab 28. Januar ist das Problemmüllfahrzeug wieder unterwegs, verffentlich am 23.01.2017
Das Problemmüll-Sammelfahrzeug nimmt bei seinen Terminen vor Ort Abfall an, der für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe enthält: zum Beispiel Farben, Lacke, Lösungsmittel, Haushaltschemikalien, Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen. Als Service werden auch alte und defekte Klein-Elektrogeräte mitgenommen wie Bügeleisen, Rasierapparat, Tischgrill, Kaffeemaschinen, elektrische Zahnbürsten, Elektrowerkzeuge, aber auch PCs, Gameboys, Videogeräte oder CD-Player. Gewerbliche Problemabfälle werden bei der mobilen Sammlung nicht angenommen. Sie sind über die Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz, Telefon-Nummer 06131/98298-0 oder -59, zu entsorgen. > Problemmüll
Haushaltsgeräte nur entleert bereitstellen, verffentlich am 30.01.2017
Alte Elektrogeräte egal ob groß oder klein werden im Landkreis Germersheim im Rahmen des Sperrmülls abgeholt. Sie müssen einfach am Abholungstag am Straßenrand bereit gestellt werden. Dabei scheinen es einige Mitbürger recht eilig zu haben. Denn so manche Fritteuse beinhaltet noch das Frittierfett oder sogar flüssiges Frittieröl. In Staubsaugern sind meist noch die prall gefüllten Beutel zu finden, die beim Transport zum Müllfahrzeug regelmäßig herausfallen. Und in ausgemusterten Holzkohlengrills finden sich oft noch die Aschenreste. Dies ist für die Mitarbeiter der Entsorgerfirma SUEZ recht ärgerlich, da diese „Inhaltsstoffe“ zu Verzögerungen im Abholvorgang führen. Zudem lassen sich dadurch Verschmutzungen von Müllfahrzeugen und Bürgersteigen kaum vermeiden. Daher: Haushaltsgeräte grundsätzlich nur im entleerten Zustand zur Abholung bereitstellen. Elektro-Altgeräte mit Inhalt können leider nicht zur Entsorgung mitgenommen werden. Außerdem: An den Wertstoffhöfen im Landkreis werden Elektrogeräte während der Öffnungszeiten auch jederzeit kostenlos angenommen. > Elektrogeräte
Am 28. Februar (Fastnachtsdienstag) Wertstoffhöfe ab 12.00 Uhr geschlossen, verffentlich am 09.02.2017
Bitte beachten Sie, dass an Fastnachtsdienstag, den 28. Februar, unsere Abfallentsorgungs-anlagen bereits um 12.00 Uhr schließen. Dies betrifft die drei Wertstoffhöfe: Berg (an der Deponie Berg), Rülzheim und Westheim sowie die stationäre Problemmüllannahmestelle am Wertstoffhof Rülzheim.
28. Februar ist Leerungstermin für graue Tonne , verffentlich am 16.02.2017
Im gedruckten Abfallkalender für die Orte Freckenfeld, Schaidt, Winden, Vollmersweiler und Büchelberg fehlt am 28. Februar der Leerungstermin für die Restmülltonne. Daher möchten wir darauf hinweisen, dass in diesen Gemeinden natürlich am Dienstag, dem 28. Februar die Restmülltonnen zur Leerung bereitgestellt werden können. > Abfallkalender 2017
Am 1. März erste Abschlagzahlung der Müllgebühren fällig, verffentlich am 20.02.2017
Wir möchten die Grundstückseigentümer daran erinnern, dass am 1.März die erste Abschlagzahlung der Müllgebühren fällig ist. Wenn die Müllgebühren nicht rechtzeitig bei uns eingehen müssen wir leider zusätzliche Verwaltungsgebühren erheben. Wenn Sie uns aber eine Einzugsermächtigung / SEPA-Lastschriftmandat erteilen werden Ihre Abfallgebühren immer fristgerecht abgebucht. Das Abbuchungsformular hierfür kann (mit Unterschrift) gefaxt oder per Post direkt an uns geschickt werden. Bitte geben Sie bei Zahlungen unbedingt die Eigentümernummer auf den Überweisungsträgern an sonst können wir die eingehenden Beträge nicht zuordnen. Mehr Infos und Abbuchungsformular > Gebühren
0
Seit 29. März wieder Heckenabfuhr, verffentlich am 27.02.2017
Zweimal im Jahr holen wir sperrige Grünabfälle direkt bei Ihnen ab. Im Frühjahr und im Herbst, wenn besonders viel anfällt. Die genauen Termine für die Abholung stehen in Ihrem Abfallkalender 2017.
Dieser Service ist kostenlos. Wir nehmen gebündelte Gartenabfälle mit, die zwischen 0,5 und 2 m lang sind. Kleineres Schnittgut wie Rasenschnitt oder Laub nehmen wir nicht mit, dies gehört zum Bioabfall. Auch Baumstämme und Wurzelwerke über 10 cm Durchmesser können wir nicht mitnehmen. Sie können sie bei den Wertstoffhöfen Westheim und Berg gegen Gebühr direkt anliefern > Heckenschnitt
Am 1. Juli zweite Abschlagzahlung für die Müllgebühren fällig, verffentlich am 06.03.2017
Wir erinnern die Grundstückseigentümer daran, dass am 1.Juli die zweite Abschlagzahlung für die Müllgebühren fällig ist. Falls die Müllgebühren nicht rechtzeitig eingehen müssen wir zusätzliche Verwaltungsgebühren erheben. Wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilen werden Ihre Abfallgebühren immer fristgerecht abgebucht. Das Formular hierfür kann per E-Mail oder Fax direkt an uns geschickt werden. Bitte geben Sie bei Zahlungen unbedingt die Eigentümernummer auf den Überweisungsträgern an sonst können wir die eingehenden Beträge nicht zuordnen. > Abbuchungsformular
Im Mai Verlegung wegen Feiertagen, verffentlich am 06.03.2017
Im Mai kann es aufgrund der Feiertage am 1. Mai (Maifeiertag) sowie am 25. Mai (Christi Himmelfahrt) zu Verschiebungen bei den Müllabfuhrterminen kommen. So ist es durchaus möglich, dass Abfuhrtermine teilweise vorgezogen oder nachgefahren werden. Schauen Sie einfach noch mal in Ihren Abfall-Kalender zuhause oder gleich hier im Internet > Abfallkalender 2017
Im Juni Verlegung wegen Feiertagen, verffentlich am 06.03.2017
Im Juni kann es aufgrund der Feiertage Pfingstmontag (5. Juni) sowie Fronleichnam (15. Juni) zu Verschiebungen bei den Müllabfuhrterminen kommen. So ist es durchaus möglich, dass Abfuhrtermine teilweise vorgezogen oder nachgefahren werden. Schauen Sie einfach noch mal in Ihren Abfall-Kalender zuhause oder gleich hier im Internet > Abfallkalender 2017
Die Biotonne wird von Mai bis Ende Oktober wöchentlich geleert, verffentlich am 06.03.2017
Von Mai bis Oktober, in der warmen Jahreszeit, werden die Biotonnen von uns in einem wöchentlichen Rhythmus geleert. Bioabfall zersetzt sich bei heißem Wetter schneller. Wer seine Biotonne an einen schattigen Platz stellt und seine Bioabfälle in Zeitungspapier einwickelt (das reduziert die Feuchtigkeit) kann die unangenehmen Begleiterscheinungen gering halten. Mehr Infos zum Umgang mit der Biotonne unter > Biotonne
Umweltsammlung: großes Engagement vieler Bürger, verffentlich am 13.03.2017
Landrat Dr. Fritz Brechtel bedankt sich sehr herzlich bei allen freiwilligen Helfern der Umweltsammlung, die am 4. März so zahlreich mitgemacht haben. Fast 2000 Bürger haben im gesamten Landkreis mit großem Engagement rd. 31 Tonnen Abfälle gesammelt. Am Ende des Sammeltages standen 3000 blaue Säcke gefüllt mit Abfällen zur Abholung bereit. Die Helfer haben zudem 143 PKW-Reifen, zwei LKW-Reifen, 120 Liter Dispersionsfarben sowie einen Kühlschrank, vier Fernseher und zahlreiche Kleinelektrogeräte aus der Natur geholt.
An Ostern können sich Abfuhrtermine verschieben, verffentlich am 20.03.2017
Wie jedes Jahr können sich durch die Osterfeiertage unsere Abholtermine verschieben. Schauen Sie einfach noch mal in Ihren Abfall-Kalender zuhause oder gleich hier im Internet > Abfallkalender 2017
Wertstoffhöfe und Problemmüllannahme an Ostersamstag (15. April) geschlossen, verffentlich am 20.03.2017
Am Samstag, den 15.April, bleiben unsere drei Wertstoffhöfe Westheim, Rülzheim und Berg geschlossen. Dies gilt auch für die Problemmüllannahmestelle am Wertstoffhof Rülzheim. Nach den Ostertagen, ab Dienstag, 18.April, sind sie wieder geöffnet. Wegweiser und Öffnungszeiten finden Sie hier > Wertstoffhöfe
2017
Sperrmüll nicht zu früh rausstellen, verffentlich am 20.03.2017
Wir möchten noch einmal die Regelungen der Sperrmüllabfuhr in Erinnerung rufen. Denken Sie bitte daran, dass Sperrmüll erst am Vortag des Abholtermins bereitgestellt werden darf. Unter anderem um Beeinträchtigungen für Fußgänger zu reduzieren. Je länger die Abfälle liegen, desto höher ist auch die Gefahr, dass sie durchwühlt werden. Die vier Sperrmüll-Fraktionen Möbelholz, Elektrogeräte, Metall und Rest-Sperrmüll werden von verschiedenen Fahrzeugen abgeholt. Deshalb bitte auch getrennt bereitgestellen. Nur außerhalb des Grundstücks bereitgestellter Sperrmüll kann mitgenommen werden. Abfälle in Einfahrten oder Hauseingangsbereichen müssen aus rechtlichen Gründen stehen bleiben. Grundsätzlich hat jeder Haushalt zwei Sperrmülltermine im Jahr. Einen festen Termin, der im Abfallkalender vermerkt ist und ein weiteren flexiblen Termin, genannt „Sperrmüll auf Abruf“, der in Abstimmung mit der Entsorgerfirma SITA (Tel. 07272/7005-46) telefonisch vereinbart werden kann. In VG Rülzheim und Ortsgemeinde Jockgrim ausschließlich "Sperrmüll auf Abruf". > Sperrmüll
Buchsbaumzünsler: Tipps zur Entsorgung befallener Buchspflanzen, verffentlich am 13.04.2017
Der Buchsbaumzünsler, ein Schädling an Buchspflanzen, frisst innerhalb kürzester Zeit Blätter und Triebe. Oft kommt es sogar zum Absterben der Pflanzen. Befallene Pflanzenteile sollten umgehend entsorgt werden. Die Abfallwirtschaft rät, kleine Mengen an Buchsschnitt über die Biotonne zu entsorgen oder über die Bioabfallsäcke (Preis: 2,30 €). Diese können am Leerungstag der Biotonne verschlossen am Straßenrand zur Abholung bereitgestellt werden. Ihr Volumen beträgt 120 l, die Verkaufsstellen findet man im Abfallkalender. Größere Mengen befallener Buchspflanzen bringen Sie bitte ausschließlich zum Wertstoffhof Westheim, am besten in Säcken verpackt. Die Anlieferung befallener Pflanzen an den Häckselplätzen ist nicht zulässig und von der Eigenkompostierung befallener Buchspflanzen raten wir dringend ab.
Umweltpuppentheater kommt in den Landkreis, verffentlich am 16.05.2017
Das Puppentheater Knab wird am 31.Mai und am 1.Juni auf Einladung der Abfallwirtschaft wieder in unserem Landkreis gastieren mit dem Stück „Sonjas neue Wohnung“. In den Pfarrsäälen von Sondernheim und Wörth werden insgesamt 530 Kinder aus 33 Kindergärten des Landkreises die Aufführungen erleben können. Alle sechs Aufführungstermine sind bereits ausgebucht. Der Besuch ist für die Kindergartenkinder kostenlos. Allerdings sollte im betreffenden Kindergarten bereits das Aktionsprogramm Umwelterziehung stattgefunden haben. Es wird vom Landkreis angeboten. Kindergärten, die einen Termin mit der Umwelterziehung buchen möchten können unter der Telefonnummer 07274-53 377 (Frau Neubert) oder unter 07274-53 142 (Frau Stern) gerne Kontakt aufnehmen.
Puppentheater
Umweltpuppentheater begeistert Kindergartenkinder, verffentlich am 07.06.2017
Das Puppentheater Knab gastierte auf Einladung der Abfallwirtschaft mit seinem Stück „Sonjas neue Wohnung“ am 31. Mai und 1. Juni in Sondernheim und Wörth wo 530 Kinder aus 33 Kindergärten des Landkreises anwesend waren. Mit Witz und Elan meisterten die vier Hauptdarsteller Rabe Hugo, Hase Hoppel, Eichhörnchen Wuschel und die kleine Eule Sonja die anstehenden Herausforderungen, die sich ihnen durch illegale Müllablagerungen im Wald stellten. In die spannenden Geschichten waren die begeisterten Kindergartenkinder miteinbezogen, die engagiert mithalfen Abfall zu sortieren um herauszufinden was man so alles wiederverwerten kann. Und das war viel. Auch im kommenden Jahr soll das Puppentheater auf Einladung der Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung Germersheim wiederkommen. Geplant sind mehrere Aufführungen in zentral gelegenen Orten, die für die Kindergärten der umliegenden Dörfer möglichst gut erreichbar sein sollen. Der Besuch ist für die Kindergartenkinder kostenlos. Allerdings sollte im betreffenden Kindergarten bereits das Aktionsprogramm Umwelterziehung stattgefunden haben. Kindergärten, die einen Termin mit der Umwelterziehung buchen möchten können unter der Telefonnummer 07274-53 377 (Frau Neubert) oder unter 07274-53 142 (Frau Stern) Kontakt aufnehmen.
Im September ist das Problemmüllfahrzeug wieder auf Tour, verffentlich am 10.07.2017
Das Problemmüll-Sammelfahrzeug nimmt bei seinen Terminen vor Ort Abfall an, der für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe enthält: zum Beispiel Farben, Lacke, Lösungsmittel, Haushaltschemikalien, Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen. Als Service werden auch alte und defekte Klein-Elektrogeräte mitgenommen wie Bügeleisen, Rasierapparat, Tischgrill, Kaffeemaschinen, elektrische Zahnbürsten, Elektrowerkzeuge, aber auch PCs, Gameboys, Videogeräte oder CD-Player. Gewerbliche Problemabfälle werden bei der mobilen Sammlung nicht angenommen. Sie sind über die Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz, Telefon-Nummer 06131/98298-0 oder -59, zu entsorgen. > Problemmüllsammelstelle
Kompostwerk Westheim: Modernisierung und Erweiterung, verffentlich am 18.08.2017
Bürgerversammlungen in Bellheim und Westheim – Infofahrt für Bürger am 26.08.17

Die knapp 20 Jahre alte Kompostierungsanlage in Westheim soll erneuert und um eine moderne Vergärungsanlage für kommunale Bioabfälle erweitert werden. Das sehen die Pläne des Entsorgungsunternehmens SUEZ und des Kreises vor. Vorbehaltlich der Zustimmung der Kreisgremien soll die Anlage 2019 in Betrieb gehen und insgesamt ca. 58.000 Jahrestonnen Bio- und Heckenabfälle verarbeiten. Das bedeutet, dass Bioabfall künftig nicht mehr nur noch kompostiert, sondern auch Biogas erzeugt wird.

„Noch bevor die Planungen in die Gremien kommen oder irgendwelche Anträge gestellt werden, gibt es für die Einwohnerinnen und Einwohner aus Bellheim und Westheim jeweils eine Informationsveranstaltung. Dort haben sie die Möglichkeit, Fragen und Anregungen direkt mit den Fachleuten von SUEZ und BVB Biogutvergärung Bietigheim GmbH zu besprechen“, betont Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Die Bürgerversammlung in Bellheim findet am Montag, 28. August 2017, 19.30 Uhr, in der Verbandsgemeindeverwaltung, Großer Ratssaal, Schubertstraße 18, statt. Die Bürgerversammlung in Westheim ist am Dienstag, 29. August 2017, 19.30 Uhr im Bürgerhaus, Martin-Luther-Weg.

Außerdem bietet die Kreisverwaltung am Samstag, 26. August 2017, eine kostenlose Besichtigungsfahrt für Bürger zu einer typgleichen Biovergärungsanlage in Backnang-Neuschöntal (Raum Stuttgart) an. Abfahrt ist um 9 Uhr am Bahnhof in Germersheim, die Rückkehr ist gegen 17 Uhr vorgesehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger melden sich dafür bitte bei der Kreisverwaltung, Frau Nuber, Tel. 07274/53-307 oder per E-Mail: e.nuber@kreis-germersheim.de an. Insgesamt stehen ca. 50 Plätze zur Verfügung.

Im Oktober und November Verlegungen wegen Feriertagen möglich, verffentlich am 23.10.2017
Wegen der Feiertage Reformationstag (31. Oktober) und Allerheiligen (01. November) kann es zu Verschiebungen bei den Müllabfuhrterminen kommen. So ist es durchaus möglich, dass Abfuhrtermine teilweise vorgezogen oder nachgefahren werden. Schauen Sie einfach noch mal in Ihren Abfall-Kalender zuhause oder gleich hier im Internet > Abfallkalender 2017
Am 1. November dritte Abschlagzahlung für Müllgebühren fällig, verffentlich am 23.10.2017
Wir möchten die Grundstückseigentümer daran erinnern, dass am 1.November die dritte Abschlagzahlung für die Müllgebühren fällig ist. Wenn die Müllgebühren nicht rechtzeitig eingehen müssen wir leider zusätzliche Verwaltungsgebühren erheben. Wenn Sie uns aber eine Einzugsermächtigung / SEPA-Lastschriftmandat erteilen werden Ihre Abfallgebühren immer fristgerecht abgebucht. Das Abbuchungsformular hierfür kann (mit Unterschrift) gefaxt oder per Post direkt an uns geschickt werden. Bitte geben Sie bei Zahlungen unbedingt die Eigentümernummer auf den Überweisungsträgern an sonst können wir die eingehenden Beträge nicht zuordnen. Mehr Infos und Abbuchungsformular > Gebühren
Ab November Leerung der Biotonne 14tägig, verffentlich am 23.10.2017
Von November bis Mai, in der kalten Jahreszeit, werden die Biotonnen alle zwei Wochen geleert. Der Wochentag, an dem abgeholt wird, ändert sich nicht. Die genauen Termine ersehen Sie hier in Ihrem > Abfallkalender 2017
Europäische Woche der Abfallvermeidung - der Landkreis beteiligt sich, verffentlich am 23.10.2017
Jährlich im November findet die „Europäische Woche der Abfallvermeidung" statt. Dieses Jahr vom 18.-26.11.2017. Ziel dieser europaweiten Aktionswoche ist, dass möglichst viele Akteure von Kommunen, Unternehmen, privaten Initiativen und Umweltverbänden Aktionen zum Thema Abfallvermeidung durchführen. Der Landkreis Germersheim wird auch in diesem Jahr wieder teilnehmen. Wir beteiligen uns mit einem Programm im Kindergarten Bellheim. Zwei Mitarbeiterinnen unserer Abfallwirtschaft besuchen schon seit Jahren zahlreiche Kindergärten und KITAs im Landkreis um bei den Vorschulkindern das Interesse an Themen rund um die Abfallvermeidung zu wecken. Den Kindern wird mit Hilfe von freundlichen und witzigen Tieren in Form von Handpuppen Kompostierung, Biotonne aber auch Abfalltrennung und –vermeidung spielerisch nahegebracht und dabei geübt, wie man im Alltag mit natürlichen Ressourcen bewusster umgehen kann. Im Aktionszeitraum finden drei Termine im Kindergarten Flohzirkus in Bellheim statt. Und zwar am 20., 22., und 24.November Unter www.wochederabfallvermeidung.de finden Sie Infos zur europäischen Umweltwoche.
Streik der Müllwerker. Bitte Mülltonnen draußen stehen lassen, verffentlich am 26.10.2017
Ohne vorherige Ankündigung streikten am Mittwoch, den 25. Oktober, die Müllwerker. Daher wurden an diesem Tag die Abfalltonnen nicht geleert, auch die Glas- und Heckenabfuhr fand nicht statt. Wichtiger Hinweis: Die Abfuhr der Gelben Säcke im Landkreis Germersheim ist von dem Streik nicht betroffen. Gelbe Säcke werden entsprechend dem Abfallkalender regulär abgefahren. Organisiert wird der Streik von der Gewerkschaft Verdi. Betroffen sind von dem Streik neben dem Landkreis Germersheim noch andere Gebietskörperschaften. Der Warnstreik im Landkreis ist nur auf den 25.10.2017 beschränkt. Ab Donnerstag den 26.10. wird begonnen, die bereitgestellten Abfälle wieder abzufahren. Es kann bei der Abfuhr voraussichtlich bis Montag (30.10) zu Unregelmäßigkeiten kommen. Wir raten, den Müll am Straßenrand stehen zu lassen, damit er entsorgt werden kann, sobald der Streik beendet ist.
Landkreis Germersheim macht mit bei Europäischer Woche der Abfallvermeidung , verffentlich am 26.10.2017
Abfallvermeidung ist ein wichtiges Anliegen. Es trägt dazu bei, die Umweltbelastung zu reduzieren sowie Ressourcen zu schonen. Deshalb findet jährlich im November die „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ statt. In den letzten Jahren haben sich mehr als 25 europäische Länder daran beteiligt. Ziel dieser europaweiten Aktionswoche ist, dass möglichst viele Akteure von Kommunen, Unternehmen, privaten Initiativen aber auch von Umweltverbänden an Aktionen zum Thema Abfallvermeidung teilnehmen. „Der Landkreis Germersheim wird auch in diesem Jahr wieder mitmachen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. „Wir begrüßen diese Aktion und beteiligen uns gerne daran mit einem Programm in Kindergärten. Zwei Mitarbeiterinnen unserer Abfallwirtschaft besuchen während der Woche der Abfallvermeidung an drei Tagen den Kindergarten Flohzirkus in Bellheim. Ziel ist es, bei den Vorschulkindern das Interesse an Themen rund um die Abfallvermeidung zu wecken“, so Dr. Fritz Brechtel weiter. Den Kindern wird mit Hilfe von freundlichen Handpuppen-Tieren die Themen Kompostierung, Biotonne aber auch Abfalltrennung und –vermeidung spielerisch nahegebracht und dabei geübt, wie man im Alltag mit natürlichen Ressourcen bewusster umgehen kann. Im Aktionszeitraum finden die Termine im Kindergarten Flohzirkus in Bellheim am 20., 22. sowie 23. November statt. Unter www.wochederabfallvermeidung.de können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die europäische Umweltwoche informieren.
Immer noch Beeinträchtigungen wegen Müllstreik vom 25. Oktober, verffentlich am 02.11.2017
Die Folgen des Warnstreiks der Müllwerker im Landkreis Germersheim vom 25. Oktober sind noch nicht ausgestanden. Der Rückstand bei der Leerung der Müllgefäße konnte noch nicht ganz aufgeholt werden werden so dass Restmüll- und Biobehälter auch am 2. November noch nachgefahren werden. Bitte beachten Sie: in Jockgrim erfolgt die Papierabfuhr erst am Freitag, den 3. November. In Rülzheim wird das Altglas ebenfalls erst am 3. November abgeholt. Bitte lassen Sie daher diese Abfallbehälter/Glasboxen zur Abholung am Straßenrand stehen.
Abfallkalender werden in der 49. KW verteilt, verffentlich am 13.11.2017
Anfang Dezember (49.KW) werden die gedruckten Ausgaben unseres Abfall-Kalenders 2018(gültig für Abfall-Tonnen bis 240l) an alle Haushalte verteilt. Er informiert Sie über alle Abholtermine der unterschiedlichen Abfallarten einschließlich der Termine, an denen das Problemmüll-Sammelfahrzeug kommt. Auf einen Blick haben Sie auch alle wichtigen Telefonnummern.
, verffentlich am 13.11.2017
Wann genau unsere großen Abfall-Behälter, die Abfall-Container, geleert werden erfahren Sie hier bei uns im Internet. Sie können sich Ihre individuellen Termine in einem kompakten Abfall-Kalender zusammenstellen. Falls Sie keine Ausdruckmöglichkeit haben, schicken wir Ihnen auch eine Version zu. Anruf genügt: 07274/53-342.
Termine für 770l und 1.100l Abfall-Container abrufbar, verffentlich am 13.11.2017
Wann genau die großen Abfall-Behälter, die Abfall-Container, geleert werden erfahren Sie hier bei uns im Internet. Sie können sich Ihre individuellen Termine in einem kompakten Abfall-Kalender zusammenstellen. Falls Sie keine Ausdruckmöglichkeit haben, schicken wir Ihnen auch eine Version zu. Anruf genügt: 07274/53-342.
Wohin mit dem Weihnachtsbaum, verffentlich am 13.11.2017
Wenn Sie sich von Ihrem Weihnachtsbaum trennen möchten können Sie ihn an unseren Wertstoffhöfen Berg und Westheim kostenlos abgeben oder Sie bringen ihn zum Häckselplatz Ihrer Gemeinde. Er wird kostenlos entgegengenommen. In vielen Ortsgemeinden gibt es auch Sammeltermine von Vereinen, die Ihren Baum am Straßenrand einsammeln. Als Beistellung zur Biotonne können wir Weihnachtsbäume leider nicht mitnehmen. Bitte entfernen Sie den Baumschmuck sehr sorgfältig da er der Kompostierung schadet. > Heckenschnitt
Biomüll - so können Sie das Festfrieren verhindern, verffentlich am 13.11.2017
Wenn es richtig kalt wird und die Temperaturen die Minusgrade erreichen, kann Ihr Bioabfall an der Tonne festfrieren. Wenn das geschieht, wird die Tonne nicht vollständig entleert. Die Müllwerker nutzen zwar die Möglichkeit, die Tonne mehrmals zu rütteln, mehr Eingriffsmöglichkeiten aber haben sie nicht, da der Entleerungsvorgang weitgehend automatisiert ist. Mit ein paar einfachen Maßnahmen jedoch können Sie meist verhindern, dass Ihr Bioabfall festfriert. Je kälter es wird, desto sorgfältiger sollten Sie den Bioabfall in Zeitungspapier einpacken, bevor er in die Biotonne kommt. Auch das Auskleiden der Abfalltonnen mit reichlich zerknülltem Zeitungspapier hilft, einen Puffer gegen die niedrigen Außentemperaturen zu erhalten. Oder stellen Sie die Tonne in der Nacht vor der Leerung in einen frostfreien Raum.
Abfallkalender 2018 in pdf-Version ausdruckbar, verffentlich am 14.11.2017
Die Abfallkalender 2017 für den Landkreis Germersheim sind hier auf unserer Homepage in der Druckversion zu finden, die den verteilten Abfallkalendern entspricht. Denn unsere Abfallkalender sind neben der Tabellenversion auch in einer pdf-Variante hinterlegt. Diese finden Sie wenn Sie hier auf unserer Startseite oben links den roten Button „Abfall-Kalender 2017“ anklicken und nach Auswahl der Tonnengröße, des Ortes und eventuell der Straße die darüber liegende Textspalte "zur kompletten Druckversion (pdf) Ihres Kalenders" anklicken. Der Kalender kann nach Bedarf ausgedruckt werden. > Abfall-Kalender 2013
Gelbe Säcke werden verteilt, verffentlich am 14.11.2017
Im November und Dezember werden im Landkreis Germersheim wieder die gelben Wertstoffsäcke an die Haushalte verteilt. Jeder Haushalt erhält zwei Rollen mit je 13 Säcken. Bei einem größeren Bedarf können gelbe Säcke auch bei den Verbandsgemeinde- bzw. Stadtverwaltungen sowie bei der Kreisverwaltung in Germersheim persönlich abgeholt werden. Oft werden die gelben Säcke missbräuchlich verwendet. Bitte nutzen Sie die gelben Säcke ausschließlich für das Sammeln von Leichtverpackungen wie zum Beispiel Joghurtbecher, Milchverpackungen, Tetra-Paks oder Konservendosen. > Gelber Sack
Wohin mit dem Müll?
Kurz-Übersicht zur Mülltrennung in 6 Sprachversionen:, verffentlich am 15.11.2017
Die wichtigsten Regeln zur Abfalltrennung auf einen Blick finden Sie gleich hier auf der Website als praktisches PDF-Download in der Kopfleiste der Seite. Diese Kurz-Übersicht zur Mülltrennung sowie Faltblätter und Aushänge gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Farsi und Arabisch. Das kleine Faltblatt für den Haushalt oder den A2 großen Aushang für Mehrfamilienhäuser und Einrichtungen bekommen Sie in der Kreisverwaltung oder wir schicken sie Ihnen direkt zu. Senden Sie einfach eine Mail mit Ihren Bestellwünschen an: p.funk@kreis-germersheim.de.
> zurck zur Jahresbersicht

Abfallwirtschaft:
> Ihre Ansprechpartner
mit Wegweiser und Öffnungszeiten