Imagebild Abfallwirtschaft Germersheim

Archiv der aktuellen Meldungen 2015

Die Gebührenbescheide werden verschickt, verffentlich am 05.01.2015
Die Gebührenbescheide werden im Januar an die Eigentümer bzw. Hausverwalter verschickt. Sie beinhalten die Endabrechnung für das Jahr 2014 und die Höhe der Vorausleistungen für das laufende Jahr. Diese sind jeweils zum 1. März, zum 1. Juli sowie zum 1. November fällig. Mit Erteilung einer Einzugsermächtigung (SEPA Mandat) können unnötige Verwaltungsgebühren, wie z.B. Mahngebühren, vermieden werden, die bei zu spät erfolgter Bezahlung anfallen. Mehr Infos zu > Gebühren
Aktuelle Landesabfallbilanz: Landkreis behauptet weiterhin sehr gute Position, verffentlich am 08.01.2015
Die vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz vorgelegte Abfallbilanz für das Jahr 2013 untermauert erneut die gute Position des Landkreises Germersheim im landesweiten Vergleich. Mit durchschnittlich 109,1 kg Hausrestabfällen je Person und Jahr und einer Recyclingquote bei den Hausabfällen von 70,2% liegt der Landkreis Germersheim im landesweiten Vergleich ganz vorne dabei. Auch bei den übrigen erfassten Werten bis hin zu den Abfallgebühren bestätigt sich der positive Eindruck. Seit dem Jahr 2002 hat der Landkreis bereits fünf Mal die Gebühren gesenkt gegen den Trend allgemeiner Lohn- und Preissteigerungen. Wer einen Blick in die aktuelle Landesabfallbilanz 2013 werfen möchte kann dies tun unter www.mwkel.rlp.de unter dem Punkt Kreislaufwirtschaft.
Sperrmüllabfuhr 2015, verffentlich am 13.01.2015
Einmal im Jahr wird der Sperrmüll zu einem festen Termin in Ihrem Ort abgefahren. Wann genau sagt Ihnen Ihr Abfallkalender. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit einen zweiten kostenlosen Sperrmülltermin (Sperrmüll auf Abruf) zu beantragen. Es gibt vier Sperrmüll-Arten: Möbelholz, Elektrogeräte, Metall und den Rest-Sperrmüll. Türen und Fenster sowie alles Holz das bei Bau und Renovierung anfällt gehören nicht zum Sperrmüll. Diese Abfälle nehmen die Wertstoffhöfe gegen Gebühr entgegen. Alle Elektrogeräte, auch Fernseher, Kühlschränke und Gefriergeräte, werden mit dem Sperrmüll abgeholt. Bei Fragen zum Sperrmüll nutzen Sie bitte das kostenlose Servicetelefon von Fa.SITA Süd: Tel. Nr. 0800-2676266. Mehr Informationen gibt es auch im Abfall-ABC und hier auf unseren Seiten: > Sperrmüll
Nicht vergessen: am 1. März erste Abschlagzahlung der Müllgebühren fällig, verffentlich am 21.01.2015
Wenn Sie Grundstückseigentümer sind denken Sie bitte daran, dass am 1. März die erste Abschlagzahlung für die Müllgebühren fällig wird. Wenn die Müllgebühren nicht rechtzeitig eingehen müssen wir zusätzliche Verwaltungsgebühren erheben. Erteilen sie uns jedoch eine Einzugsermächtigung/SEPA-Lastschriftmandat werden Ihre Abfallgebühren immer fristgerecht abgebucht. Das Formular (hier im Internet) einfach ausdrucken und unterschrieben an uns schicken oder faxen. Bitte geben Sie bei Zahlungen unbedingt die Eigentümernummer auf den Überweisungsträgern an. Sonst können wir die eingehenden Beträge nicht zuordnen. > Gebühren
Im Februar und März ist das Problemmüllfahrzeug wieder auf Tour, verffentlich am 21.01.2015
Das Problemmüll-Sammelfahrzeug nimmt bei seinen Terminen vor Ort Abfall an, der für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe enthält: zum Beispiel Farben, Lacke, Lösungsmittel, Haushaltschemikalien, Hochenergie-batterien, Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen. Als Extra-Service werden auch alte und defekte Klein-Elektrogeräte mitgenommen wie Bügeleisen, Rasierapparat, Tischgrill, Kaffeemaschinen, elektrische Zahnbürsten, Elektrowerkzeuge, aber auch PCs, Gameboys, Videogeräte oder CD-Player. Gewerbliche Problemabfälle werden bei der mobilen Sammlung nicht angenommen. Sie sind über die Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz, Telefon-Nummer 06131/98298-0 oder -59, zu entsorgen. > Problemmüll
Batterie
Wohin mit Hochenergiebatterien, verffentlich am 11.02.2015
Ob Laptops, Smartphones oder Akkuschrauber - in den meisten mobilen Geräten, die wir jeden Tag nutzen, stecken leistungsfähige Energieträger. Dabei handelt es sich um Lithiumbatterien oder Nickelsysteme. Aufgrund ihrer hohen Energiedichte gehören sie zur Kategorie der Hochenergiebatterien. Gegenüber den bekannten, herkömmlichen Batterien bergen Hochenergiebatterien Sicherheitsrisiken, wenn mit ihnen unsachgemäß umgegangen wird. Um die Gefahr eines Kurzschlusses zu vermeiden ist es erforderlich, bei defekten oder ausrangierten Elektro- oder Elektronikgeräten Batterien oder Akkus zu entfernen bevor diese Geräte zum Sperrmüll bereitgestellt werden bzw. am Wertstoffhof angeliefert werden. Fest eingebaute Speicher, die nicht ohne weiteres auszubauen sind können in den Geräten bleiben. Bei uns im Landkreis Germersheim können Hochenergiebatterien an den drei > Wertstoffhöfen in Westheim, Rülzheim und Berg sowie bei der > mobilen Schadstoffsammlung, die zweimal jährlich durchgeführt wird, abgegeben werden. Sie werden anschließend einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Bei der Hotline des GRS Batterien-Rücknahmesystems, Tel. Nr. 01806 80 50 30 kann man die Kontaktdaten weiterer geeigneter Annahmestellen (z.B. Elektrogeschäfte) erhalten.
Aktion Saubere Landschaft am 7. März, verffentlich am 18.02.2015
Wie jedes Jahr sind alle engagierten Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Germersheim herzlich dazu eingeladen, beim Umwelt-Frühjahrsputz mitzumachen. Weite Teile unserer Natur sind nach dem Winter leider übersät mit Unrat aller Art, vor allem an Wald- und Feldrändern und entlang der Straßen. Jedermann ist bei der "Aktion Saubere Landschaft" sehr willkommen. Wer mitmachen will, kann sich bei seiner Orts- bzw. Verbandsgemeinde oder seiner Stadtverwaltung melden, da die Sammelaktionen in der Regel von den örtlichen Bürgermeistern organisiert werden. Als kleines Dankeschön gibt es für die Mitstreiter einen zünftigen Imbiss und Spaß macht es sowieso. Aktuelle Info: die Stadt Kandel wird wegen des an diesem Tag stattfindenden Bienwaldmarathons erst am 14. März sammeln.
Kompost gibts kompostlos
Wir schenken Ihnen Kompost, verffentlich am 23.02.2015
Am Freitag den 20.März und Samstag, den 21.März geben wir an allen drei Wertstoffhöfen des Landkreises Germersheim (Westheim, Rülzheim und Berg) kostenlos Kompost ab. Bei dieser gemeinsamen Aktion des Landkreises Germersheim und der Entsorgerfirma SITA, Rülzheim kann sich jeder Bewohner unseres Landkreises ganz nach seinem persönlichen Bedarf Kompost für den Garten holen. Vergessen Sie allerdings nicht, die Transportbehälter selbst mitzubringen. In Eimern, Säcken oder auf dem PKW-Anhänger kann man sich dann den Kompost in den heimischen Garten transportieren. Die Firma SITA, unser Entsorger im Landkreis Germersheim und Betreiber des Kompostwerkes in Westheim, sponsert das hochwertige Bodenverbesserungsmittel. Kompost enthält viele pflanzenbaulich relevante Nährstoffe sowie wertvolle organische Substanz und bietet daher eine sehr gute Möglichkeit, den Humusgehalt des Bodens zu verbessern. Außerdem ist er hervorragend zur Substitution von Torf geeignet. In der seit 1999 betriebenen Anlage können jährlich 20.000 Tonnen Bio- und Grünabfälle zu sehr hochwertigem Kompost veredelt werden, der zudem mit dem RAL-Gütezeichen der Bundesgemeinschaft Kompost e.V. ausgezeichnet ist. Die in der Biotonne im Landkreis Germersheim erfassten Bioabfälle werden komplett dem Kompostwerk in Westheim zugeführt. Ebenso auch die Heckenabfälle. Die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe an den Aktionstagen sind: Freitag von 8.00- 12.00 sowie 12.45-16.15. Samstag: 8.00-12.45.
Im April wieder Heckenabfuhr, verffentlich am 04.03.2015
Zweimal im Jahr holen wir sperrige Grünabfälle direkt bei Ihnen ab. Im Frühjahr und im Herbst, wenn besonders viel anfällt. Die genauen Termine für die Abholung stehen in Ihrem Abfallkalender. Dieser Service ist kostenlos. Wir nehmen gebündelte Gartenabfälle mit, die zwischen 0,5 und 2 m lang sind. Kleineres Schnittgut wie Rasenschnitt oder Laub nehmen wir nicht mit, sie gehören zum Bioabfall. Auch Baumstämme und Wurzelwerke über 10 cm Durchmesser können wir nicht mitnehmen. Sie können sie bei den Wertstoffhöfen Westheim und Berg gegen Gebühr direkt anliefern. Mehr Infos zu > Heckenschnitt
Dran denken: viele Müllabfuhrtertmine verschieben sich an Ostern, verffentlich am 10.03.2015
Durch die Osterfeiertage verschieben sich viele Abholtermine. Teilweise werden Termine auch vorgezogen. Schauen Sie einfach noch mal in Ihren Abfall-Kalender zuhause oder gleich hier im Internet > Abfallkalender 2015
Am 4. April (Karsamstag) Wertstoffhöfe und Problemmüllannahme geschlossen, verffentlich am 10.03.2015
Wenn Sie Abfall zu den Wertstoffhöfen bringen wollen, beachten Sie bitte die geänderten Öffnungszeiten: Alle drei Wertstoffhöfe im Landkreis sowie die Problemmüllannahmestelle in Rülzheim sind am 4. April geschlossen. Wo Sie die Wertstoffhöfe finden und was dort alles angenommen wird, erfahren Sie hier > Wertstoffhöfe
Umweltsammlung : Großes Engagement vieler Bürger, verffentlich am 10.03.2015
Landrat Dr. Fritz Brechtel bedankt sich sehr herzlich bei allen freiwilligen Helfern der Umweltsammlung, die am 7. März so zahlreich mitgemacht haben. Mehr als 2000 Bürger haben im gesamten Landkreis mit großem Engagement rd. 30 Tonnen Abfälle gesammelt. Am Ende des Sammeltages standen 5000 blaue Säcke gefüllt mit Abfällen zur Abholung bereit. Die Helfer haben zudem 136 PKW-Reifen, 53 Liter Farben sowie Lösungsmittel, Pestizide, Kühlschränke, Fernseher und zahlreiche Kleinelektrogeräte aus der Natur geholt.
Abfuhrtermine können sich verschieben wegen Ostern, verffentlich am 18.03.2015
Durch die Osterfeiertage können sich Abholtermine verschieben.Dabei können Termine auch vorgezogen werden. Schauen Sie einfach noch mal in Ihren Abfallkalender zuhause oder gleich hier im Internet > Abfallkalender 2015
Bis Oktober wieder wöchentliche Leerung der Biotonnen, verffentlich am 13.04.2015
Von Mai bis Oktober, in der warmen Jahreszeit, werden die Biotonnen von uns in einem wöchentlichen Rhythmus geleert. Bioabfall zersetzt sich bei heißem Wetter schneller. Wer seine Biotonne an einen schattigen Platz stellt und seine Bioabfälle in Zeitungspapier einwickelt - das reduziert die Feuchtigkeit - kann die unangenehmen Begleiterscheinungen gering halten. Mehr Infos zum Umgang mit der Biotonne unter > Biotonne
400 Kubikmeter Kompost verschenkt, verffentlich am 22.04.2015
Aufgrund der Riesennachfrage bei unserer Kompostaktion , die wir gemeinsam mit Firma SITA durchgeführt haben konnten wir die enorme Menge von 400 Kubikmetern Kompost kostenlos an die Bürger unseres Kreises abgeben. Zusätzlich haben wir jedem Abholer eine kleine Broschüre mit Anwendungsempfehlungen für den Kompost im Hobbygarten mitgegeben. Kompost kann auch außerhalb dieser Aktion bezogen werden, jedoch ausschließlich im Wertstoffhof Westheim. Einen Eimer voll gibt es in der Regel gratis, eine größere Menge bis 1000 kg kostet pauschal 6,90 €. Von Montag bis Freitag bekommt man am Wertstoffhof als Service das Material sogar mit dem Radlader auf seinen Hänger geladen. Die Telefonnummer des Wertstoffhofes ist 07274/70290. > Wertstoffhöfe
Im Mai und Juni Verlegungen wegen Feiertagen, verffentlich am 29.04.2015
Im Mai und Juni kann es aufgrund der Feiertage 1. Mai, Christi Himmelfahrt ( 14. Mai ) sowie Pfingstmontag (25. Mai) und Fronleichnam (4. Juni) zu Verschiebungen bei den Müllabfuhrterminen kommen. So ist es durchaus möglich, dass Abfuhrtermine teilweise vorgezogen oder nachgefahren werden. Schauen Sie einfach noch mal in Ihren Abfall-Kalender zuhause oder gleich hier im Internet > Abfallkalender 2015
Am 1. Juli ist die zweite Abschlagzahlung für die Müllgebühren fällig, verffentlich am 29.04.2015
Wir erinnern die Grundstückseigentümer daran, dass am 1. Juli die zweite Abschlagzahlung für die Müllgebühren fällig wird. Wenn die Müllgebühren nicht rechtzeitig bei uns eingehen müssen wir zusätzliche Verwaltungsgebühren erheben. Erteilen sie uns jedoch eine Einzugs-ermächtigung/SEPA-Lastschriftmandat werden Ihre Abfallgebühren immer fristgerecht abgebucht. Das Formular (hier im Internet) können Sie einfach ausdrucken, unterschreiben und per Post oder per Fax an uns schicken . Bitte geben Sie bei Zahlungen unbedingt die Eigentümernummer auf den Überweisungsträgern an. Sonst können wir die eingehenden Beträge nicht zuordnen. > Abbuchungsformular SEPA
Tipps zur Entsorgung von Buchspflanzen, verffentlich am 30.04.2015
Durch den Buchsbaumzünsler hat die Zahl kranker und sogar abgestorbener Buchspflanzen rasant zugenommen. Trotz biologischer und chemischer Bekämpfungsmöglichkeiten möchten immer mehr Gartenbesitzer ihre befallenen Pflanzen entsorgen. Die Abfallwirtschaft rät, kleine Mengen an Buchsschnitt über die Biotonne zu entsorgen oder über die Bioabfallsäcke (Preis: 2,30 €). Diese können am Leerungstag der Biotonne verschlossen am Straßenrand zur Abholung bereitgestellt werden. Ihr Volumen beträgt 120 l, die Verkaufsstellen findet man im Abfallkalender. Größere Mengen befallener Buchspflanzen bringen Sie bitte ausschließlich zum Wertstoffhof Westheim, am besten in Säcken verpackt. Die Anlieferung befallener Pflanzen an den Häckselplätzen ist nicht zulässig und von der Eigenkompostierung befallener Buchspflanzen raten wir dringend ab.
Umweltpuppentheater am 11. und 12. Juni zu Gast in Sondernheim und Wörth, verffentlich am 02.06.2015
Das Puppentheater Knab gastiert auf Einladung der Abfallwirtschaft mit seinem Stück „Hugos Lebensraum“ erneut in unserem Landkreis und zwar am 11. Juni im katholischen Pfarrheim Sondernheim und am 12. Juni im katholischen Pfarrheim Wörth wo Kinder aus mehreren umliegenden Kindergärten des Landkreises anwesend sein werden. Der Besuch ist für die Kindergartenkinder kostenlos. Vorraussetzung ist allerdings dass in den teilnehmenden Kindergärten bereits unser Aktionsprogramm Umwelterziehung stattgefunden hat. Die drei Hauptdarsteller Rabe Hugo, Hase Hoppel und Eichhörnchen Wuschel werden den Kindern sicher wieder viel Spannendes zum Thema Abfall übermitteln. Kindergärten, die einen Termin mit der Umwelterziehung buchen möchten können gerne unter der Telefonnummer 07274-53 377 (Frau Neubert) oder unter 07274-53 142 (Frau Stern) Kontakt aufnehmen.
Foto Knab
Umweltpuppentheater zu Gast in Sondernheim und Wörth, verffentlich am 16.06.2015
Das Puppentheater Knab gastierte am 10. und 11. Juni auf Einladung der Abfallwirtschaft mit seinem Stück „Hugos Lebensraum“ in den Pfarrsäälen von Sondernheim und Wörth. Mit insgesamt 520 Kindern aus 32 Kindergärten des Landkreises erreichten die Aufführungen ein zahlreiches Publikum. Mit Witz und Elan meisterten die drei Hauptdarsteller Rabe Hugo, Hase Hoppel und Eichhörnchen Wuschel die anstehenden Herausforderungen, die sich ihnen durch illegale Müllablagerungen im Wald stellten. In die spannenden Geschichten waren die begeisterten Kindergartenkinder miteinbezogen, die engagiert mithalfen Abfall zu sortieren um herauszufinden was man so alles wiederverwerten kann. Auch im kommenden Jahr soll das Puppentheater auf Einladung der Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung Germersheim wiederkommen. Geplant sind mehrere Aufführungen in zentral gelegenen Orten, die für umliegende Kindergärten gut erreichbar sein sollen. Der Besuch ist für die Kindergartenkinder kostenlos. Allerdings sollte im betreffenden Kindergarten bereits das Aktionsprogramm Umwelterziehung stattgefunden haben. Kindergärten, die einen Termin mit der Umwelterziehung buchen möchten können unter der Telefonnummer 07274-53 377 (Frau Neubert) oder unter 07274-53 142 (Frau Stern) gerne Kontakt aufnehmen.
Aktuelles Abfallwirtschaftskonzept vom Kreistag verabschiedet, verffentlich am 30.06.2015
Der Kreistag hat am 22. Juni 2015 die Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes verabschiedet. Das Konzept stellt die Entwicklung der Abfallwirtschaft des Landkreises Germersheim dar. Es zeigt im Wesentlichen die Ziele der Kreislaufwirtschaft und des Stoffmanagements auf. Sowohl bereits getroffene als auch geplante Maßnahmen werden darin dargestellt. Gemäß § 6 des Landeskreislaufwirtschaftsgesetzes von Rheinland-Pfalz vom 22. November 2013 müssen Abfallwirtschaftskonzepte durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger spätestens alle 5 Jahre fortgeschrieben werden. Wer sich dafür interessiert findet das Abfallwirtschaftskonzept hier
Öffentliche Ausschreibung für Arbeiten nach VOB/A, verffentlich am 20.07.2015
Die Kreisverwaltung Germersheim schreibt folgende Arbeiten öffentlich nach VOB/A aus:
Bauvorhaben: Kreisverwaltung Germersheim, Fachbereich 33 Deponie Berg, Mäharbeiten 2015
> vollständiger Text hier
Sperrmüll erst am Vorabend und getrennt bereitstellen, verffentlich am 04.08.2015
Wir möchten noch einmal die Regelungen bei der Sperrmüllabfuhr in Erinnerung rufen. Denken Sie bitte daran, dass Sperrmüll erst am Vorabend des Abholtermins bereitgestellt werden darf. Unter anderem um Beeinträchtigungen für Fußgänger zu reduzieren. Je länger die Abfälle liegen, desto höher ist auch die Gefahr, dass sie durchwühlt werden. Die vier Sperrmüll-Fraktionen Möbelholz, Elektrogeräte, Metall und Rest-Sperrmüll werden von verschiedenen Fahrzeugen abgeholt. Deshalb bitte auch getrennt bereitgestellen. Nur außerhalb des Grundstücks bereitgestellter Sperrmüll kann mitgenommen werden. Abfälle in Einfahrten oder Hauseingangsbereichen müssen stehen bleiben um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen. Grundsätzlich hat jeder Haushalt zwei Sperrmülltermine im Jahr. Einen festen Termin, der im Abfallkalender vermerkt ist und ein weiteren flexiblen Termin, genannt „Sperrmüll auf Abruf“, der in Abstimmung mit der Entsorgerfirma SITA (Tel. 07272/7005-46) telefonisch vereinbart werden kann. > Sperrmüll
Seit 7. September ist das Problemmüllfahrzeug wieder im Landkreis unterwegs, verffentlich am 24.08.2015
Das Problemmüll-Sammelfahrzeug nimmt bei seinen Terminen vor Ort Abfall an, der für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe enthält: zum Beispiel Farben, Lacke, Lösungsmittel, Haushaltschemikalien, Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen. Als Service werden auch alte und defekte Klein-Elektrogeräte mitgenommen wie Bügeleisen, Rasierapparat, Tischgrill, Kaffeemaschinen, elektrische Zahnbürsten, Elektrowerkzeuge, aber auch PCs, Gameboys, Videogeräte oder CD-Player. Gewerbliche Problemabfälle werden bei der mobilen Sammlung nicht angenommen. Sie sind über die Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz, Telefon-Nummer 06131/98298-0 oder -59, zu entsorgen. > Problemmüll-Sammlung
Ab November Leerung der Biotonne 14-tägig, verffentlich am 06.10.2015
Von November bis Mai, in der kalten Jahreszeit, werden die Biotonnen alle zwei Wochen geleert. Der Wochentag, an dem abgeholt wird, ändert sich nicht. Die genauen Termine ersehen Sie hier in Ihrem > Abfallkalender 2015
Im Oktober wieder Heckenabfuhr, verffentlich am 06.10.2015
Zweimal im Jahr holen wir sperrige Grünabfälle direkt bei Ihnen ab. Im Frühjahr und im Herbst, wenn besonders viel anfällt. Die genauen Termine für die Abholung stehen in Ihrem Abfall-Kalender. Dieser Service ist kostenlos. Wir nehmen gebündelte Gartenabfälle mit, die zwischen 0,5 und 2 m lang sind. Kleineres Schnittgut wie Rasenschnitt oder Laub nehmen wir nicht mit, dies gehört zum Bioabfall. Auch Baumstämme und Wurzelwerke über 10 cm Durchmesser können wir nicht mitnehmen. Sie können sie bei den Wertstoffhöfen Westheim und Berg gegen Gebühr direkt anliefern > Heckenschnitt
Seit 2. November geänderte Einfahrt am Wertstoffhof Rülzheim (bei Fa. SITA), verffentlich am 21.10.2015
Für Anlieferer am Wertstoffhof Rülzheim (bei Fa. SITA Süd) gibt es seit 2. November 2015 eine geänderte Einfahrt. Die Einfahrt für Privatanlieferungen wird sich dann nicht mehr wie bisher in der Mozartstraße 27 befinden sondern quasi um die Ecke in der Gutenbergstraße. > Wertstoffhöfe
Ausschreibung der Kreisverwaltung, Fachbereich Abfallwirtschaft, verffentlich am 02.11.2015
Die Kreisverwaltung Germersheim, Fachbereich 33 (Abfallrecht/Abfallwirtschaft), schreibt folgende Leistung nach VOL/A öffentlich aus: „Verwertung von Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) aus dem Landkreis Germersheim“ Der vollständige Ausschreibungstext ist im Internet unter www.kreis-germersheim.de, Rubrik Kreisverwaltung – Aktuelles – Ausschreibungen, zu finden. Angebote sind bis zum 09.12.2015 um 14.00 Uhr schriftlich einzureichen.
Ausschreibung nach VOL/A, verffentlich am 09.11.2015
Die Kreisverwaltung Germersheim, Fachbereich 33 (Abfallrecht/Abfallwirtschaft), schreibt folgende Leistung nach VOL/A öffentlich aus: „Sammlung und Beförderung von Grünabfall im Landkreis Germersheim“. Der vollständige Veröffentlichungstext ist auf der Internetseite der Kreisverwaltung Germersheim www.kreis-germersheim.de/ausschreibungen zu finden. Angebote sind bis zum 08.12.2015 um 14.00 Uhr schriftlich einzureichen.
Kompostabholung am Wertstoffhof Westheim: Ladung ausreichend sichern, verffentlich am 10.11.2015
Am Wertstoffhof Westheim, direkt am Kompostwerk gelegen, wird von den Bürgern im Landkreis Germersheim gerne und regelmäßig Kompost abgeholt. Immer wieder aber sind die Ladungen auf den Anhängern nicht ausreichend gesichert. Dies kann ohne größeren Aufwand z.B. mit einer Plane geschehen. Die sich aus der Straßenverkehrsverordnung ergebende Pflicht zur Ladungssicherung sollte aus Gründen der Verkehrssicherheit unbedingt beachtet werden. Wenn ein Fahrzeug ohne Ladesicherung den Wertstoffhof verlässt, kann wegen eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung auch das Personal des Wertstoffhofes dafür ordnungsrechtlich belangt werden. Die Fa. SITA Süd GmbH kann zukünftig nur noch Kompost an Käufer abgeben, die über eine Ladungssicherung verfügen. Fahrzeuge ohne ausreichende Sicherung müssen dann abgewiesen werden. Die Pflicht zur Ladungssicherheit gilt natürlich auch für die Anlieferungen am Wertstoffhof.
Die Termine für 770l und 1.100l Abfall-Container sind abrufbar, verffentlich am 19.11.2015
Wann genau unsere großen Abfall-Behälter, die Abfall-Container, geleert werden erfahren Sie hier bei uns im Internet. Sie können sich Ihre individuellen Termine in einem kompakten Abfall-Kalender zusammenstellen. Die Abfuhrdaten für die Abfall-Container sind aufgrund der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten nicht einheitlich gedruckt darstellbar. Wir können aber dank unserer Datenverarbeitung Ihnen Ihren ganz persönlichen Kalender hier im Internet zur Verfügung stellen. Falls Sie keine Ausdruckmöglichkeit haben, schicken wir Ihnen auch eine s/w-Version zu. Anruf genügt: 07274/53-342. > Abfallkalender 2016
Abfallkalender wurden in 50. Kalenderwoche verteilt, verffentlich am 19.11.2015
In der zweiten Dezemberwoche (50.KW) haben wir die gedruckten Ausgaben unseres Abfall-Kalenders (gültig für Abfall-Tonnen bis 240l) an alle Haushalte verteilt. Er informiert Sie über alle Abholtermine der unterschiedlichen Abfallarten einschließlich der Termine, an denen das Problemmüll-Sammelfahrzeug kommt. Größere Orte sind bei uns im Landkreis in mehrere Sperrmüllbezirke unterteilt. Zu welchem Bezirk Ihre Straße gehört, sagt Ihnen der Abfall-Kalender ebenfalls. Auf einen Blick haben Sie auch alle wichtigen Telefonnummern. > Abfallkalender 2016
Gelbe Säcke werden ab Mitte Dezember verteilt, verffentlich am 19.11.2015
Ab Mitte Dezember bis in den Januar hinein werden im Landkreis Germersheim wieder die gelben Wertstoffsäcke an die Haushalte verteilt. Bei einem größeren Bedarf können gelbe Säcke auch bei den Verbandsgemeinde- bzw. Stadtverwaltungen sowie bei der Kreisverwaltung in Germersheim persönlich abgeholt werden. Oft werden die gelben Säcke missbräuchlich verwendet. Bitte nutzen Sie die gelben Säcke ausschließlich für das Sammeln von Leichtverpackungen wie zum Beispiel Joghurtbecher, Milchverpackungen, Tetra-Paks oder Konservendosen. > Gelber Sack
Geänderte Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe an den Feiertagen, verffentlich am 19.11.2015
Wenn Sie über die Tage Abfall zu den Wertstoffhöfen bringen wollen, beachten Sie bitte die geänderten Öffnungszeiten: Alle drei Wertstoffhöfe des Landkreises Germersheim sind am 24. und 31. Dezember geschlossen. Am 28. sowie 29.und 30. Dezember sind alle drei Wertstoffhöfe und die Problemmüllannahmestele geöffnet. Wo Sie die Wertstoffhöfe finden und was dort alles angenommen wird, erfahren Sie hier > Wertstoffhöfe
Sortieranlage Gelbe Säcke
Bürgerfahrt zur Recyclinganlage für gelbe Säcke am 25. November, verffentlich am 30.11.2015
Landrat Dr. Fritz Brechtel lud ein und unerwartet groß war das Interesse der Bürger unseres Landkreises an der Fahrt zur Sortieranlage für gelbe Säcke in Worms. Leider konnten nicht alle mitfahren, da die Besichtigungstour der Fa. Becker Recycling auf maximal 50 Personen ausgelegt war. Gleich eine wichtige Information zu Beginn der Tour: nur ein kleiner Teil der Verpackungen ist nicht wiederverwertbar. Beim Gang durch die laute und geruchsbeladene Anlage sah man unzählige parallel laufende Fließbänder. Die einzelnen Kunststoffe, Metalle und anderen Wertstoffe werden nach Größe und Beschaffenheit in einzelne Fraktionen getrennt. Mit Hilfe des Infrarotlichtes kann ein Rechner in Bruchteilen von Sekunden erkennen, ob es sich um einen Getränkekarton aus Verbundstoff, einen Joghurtbecher aus Polypropylen, eine Ketchupflasche aus Polyethylen, einen weißen Quarkbecher aus Polysterol oder eine durchsichtige Plastikflasche aus Polyethylen handelt. Am Ende des kilometerlangen Fließbands wird noch einmal kontrolliert was als unbrauchbar aussortiert werden muss.Dabei sind genau zwei Sortierkräfte erforderlich für die Endkontrolle.Bei einer anschließenden kleinen Vortragsrunde bei Getränken und Brezeln erläuterte Marc Grutza, Prokurist bei der Fa.Becker, dass die Sammlung und Sortierung der Wertstoffe durch das Duale System gemanagt werde, das inzwischen auf zehn Betriebe in Deutschland aufgeteilt ist. Der Grüne Punkt ist zwar immer noch Marktführer, aber längst nicht mehr der einzige Systembetreiber. Das System (Sammlung, Sortierung und Verwertung) finanziert sich über die bereits im Kaufpreis (zum Beispiel des Joghurtbechers) enthaltenen Kosten. Die Abfallgebühren des Landkreises beinhalten daher keinerlei Kosten für die Finanzierung der Dualen Systeme Gelber Sack und Glas.
> zurck zur Jahresbersicht

Abfallwirtschaft:
> Ihre Ansprechpartner
mit Wegweiser und Öffnungszeiten